Der Verein stellt sich vor

Im Winter 2016/17 hat sich aus Bürgern der Insel Sylt die IG Multipark (Interessengemeinschaft) zusammengefunden. Aus den engagierten Mitgliedern gründete sich im Sommer 2018 der gemeinnützige Verein Skateboarding Sylt e.V.


Auf dem Foto ein Teil der Gründungsmitglieder des Skateboarding Sylt e.V. (Gernot Westendorf, Thomas Urmersbach, Steffen Jahrmarkt, Angelo Schmitt, Ulf Schimmer, Alex Düben, Holm Löffler, Stefan Hilpert)

Das Ziel der Skateboarding Sylt e.V. war von Anfang an eine Fläche zu finden, die möglichst stadt- und strandnah liegt und auf der sich Sylter wie Gäste generationsübergreifend treffen können um Sportarten wie z.B. Skaten, Basketball, Kletter und Gleichgewichtsparcours ausüben zu können.

Ganz wichtig ist uns, dass die Fläche frei und offen zu betreten ist und keine Mitgliedschaft erforderlich ist.

Sylt braucht einen „State of the Art Skatepark“,

– der dem touristischen Wert der Insel Sylt entspricht,

– der internationalen Wettkampf-Standards gerecht wird, der stilvoll gestaltet, funktional durchdacht und von Europas besten Skateparkplanern Glifberg + Lykke entworfen ist und von Fachfirmen, die Erfahrung im skaten mitbringen, gebaut wird.

Hier gehts zum Mitgliedsantrag
und hier zur Satzung

»SBS-Statement zur Standort Frage«

Am kommenden Mittwoch, dem 18. September ab 19 Uhr steht der Multipark Sylt im Rathaus auf der Tagesordnung des zuständigen Fachausschusses. …

buhne16FORmultipark

Wir sind mega glücklich und richtig stolz! – Tim und Sven Behrens von der Buhne 16 spenden aus den Startgeldern ihres traditionellen Longboardfestivals 2019 …

Tanzworkshop mit Sammelaktion

Im Rahmen der Info- und Sammelaktion artFORmultipark haben sich 19 Sylter Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit dem Kölner Choreografenteam …

artFORmultipark

Unter der Anleitung des amerikanischen Kunststudenten Kai Patrick aus Minneapolis bemalten 17 Teilnehmer ein vorab von der …

Ausflug nach Haderslev

„Skateboarding er en flot sport“ sagt Morten Burgdorf-Bennetsen, der daglig leder, der Leiter des Streetdome in Haderslev/ Danmark ist. „Es kommen viele Schulklassen aus der ganzen Umgebung …


Status Quo

Die benötigte Fläche ist nach einer professionellen Standort- und Machbarkeitsanalyse im Sylt-Stadion auf 23000 m² in Westerland gefunden worden.

Der Skateboarding Sylt e.V. ist das Sprachrohr der Rollsportfans auf Sylt.

Aktuell setzt sich der Verein für die Realisierung des Skateparks im Multipark ein und unterstützt die Gemeinde Sylt mittels einer Spenden und Sponsorenaktion.

Die Idee eines Multiparks, die Rollsportarten, die Leichtathletik des TSV Westerland und das JUZ im neuen Multipark modern vereint, ist von der Sylter Politik sehr positiv aufgenommen und der Planungsprozess im März 2018 vom zuständigen Sportausschuss einstimmig eingeleitet worden.

Als Planer der Rollsportfläche wurde das Architekturbüro Glifberg + Lykke aus Kopenhagen in einem Auswahlverfahren von der Gemeinde Sylt ausgewählt.

Weitere Informationen zum Multipark findet ihr auf sylt.de/multipark.

Hier findest du die Broschüre zum Multipark Sylt in pdf Form (entstanden in Zusammenarbeit mit der Sylt Marketing GmbH).

 

Presse:
Flensborg Avis vom 27. August 2019
Sylter Rundschau vom 24. August 2019
Sylter Rundschau vom 14. Januar 2019
Flensborg Avis vom 12. Januar 2019

Unterstütze das Projekt

»Rollsport« im Multipark Sylt

Das Ziel des Vereins Skateboarding Sylt e.V. ist es, den Bau einer professionellen Rollsportfläche im Westerländer Sylt-Stadion, dem neuen Multipark Sylt, zu erreichen. Ziel ist die Erschaffung eines sozialen Treffpunkts für Jung und Alt sowie Sylter und Gäste. Der Zugang zur Rollsportfläche soll frei und offen sein. Der Verein Skateboarding Sylt e.V. steht der Gemeinde als Berater helfend zur Seite, um den von der Politik einstimmig beschlossenen Planungsprozess umzusetzen.

Infos der Kommune unter: gemeinde-sylt.de/ortsentwicklung

Sylt braucht einen »State of the Art Skatepark«,

– der dem touristischen Wert der Insel Sylt entspricht,
– der internationalen Wettkampf-Standards gerecht wird,
– der stilvoll gestaltet, funktional durchdacht und von Europas besten Skateparkplanern Glifberg + Lykke entworfen ist und von Fachfirmen, die Erfahrung im Skaten mitbringen, gebaut wird.

Also ein Leuchtturmprojekt mit großer Strahlkraft weit über Sylt hinaus.

Das kostet viel Geld. Wir rechnen mit Gesamtkosten von ca. 2 Million € inklusive Teilüberdachung.

Der gemeinnützige Verein Skateboarding Sylt e.V. will mit einer Spendenaktion aktiv helfen, dieses gemeinsame Ziel zu erreichen.
Jeder m² der ca. 2300 m² großen Rollfläche wird ungefähr 500 € kosten.

Kaufe dir »deinen« m² Rollsportfläche im Multipark Sylt!

Unterstütze als Sylter oder Syltfan mit deiner Spende eine funktionierende Sozialgemeinschaft auf der Insel und ein tolles Bewegungsangebot für Groß und Klein. Hilf mit und werde »Quadratmeterpate« für eine topmoderne Rollsportfläche!

– Großspender ab 20 m² werden mit einer Gravur im Beton an gut sichtbarer Stelle des Skateparks geehrt.
– Spender ab 10 m² erhalten ein original Multipark-Skateboard, vom Skate-Weltmeister Rune Glifberg persönlich signiert.
– Spender ab 1 bis zu 9 m² werden auf der Vereins-Homepage geehrt und erhalten eine »Quadratmeterpaten-Urkunde«.

Wir freuen uns natürlich auch über kleinere Beträge, jeder Euro zählt.
Jeder Spender erhält ab 50 € Spendenhöhe eine Spendenbescheinigung.

Spende

an das Spendenkonto des Skateboarding Sylt e.V.:

Betreff: »Rollsport im Multipark«
IBAN: DE25 2179 1805 0001 1555 27
Sylter Bank

»Alle Spenden sind projektgebunden und werden bei Nicht-zustande-Kommen der Skatefläche zurückgezahlt!«

0
Rollfläche wurden bereits gespendet.

Spender

+

Botschafter aus der Sylter Gesellschaft für die Skatefläche im Multipark am Südwäldchen

Die Siebziger auf Sylt / Aufnahmen von Jürgen Hönscheid, Filmed by Various / Edited by Jens Krause


Skate Geschichte 1970er bis heute

Seit nunmehr 60 Jahren gilt die Insel Sylt als Geburtsort der deutschen Wellenreitgeschichte. Als ein bedeutsamer Eckstein des Surfens gilt der daraus entstandene Skatesport. Schon in den 70er-Jahren gründete sich eine wenig später über die Inselgrenzen hinaus bekannte »Skateszene«, die durch erfolgreiche Wassersportgrößen wie Jürgen Hönscheid oder Tom Knuth wortwörtlich ins Rollen gebracht wurde.

Sobald die Nordsee sich wellenlos präsentierte, zog es die Jungs mit den Brettern auf die Straße, um zumindest so diesem ganz besonderen Gefühl des Gleitens nahezukommen. »Surfline Sylt« nannte sich das Team, das unzählige Wettbewerbe in Metropolen wie Hamburg gewann und parallel zu den Skatern in den USA sogenannte »Tricks« entwickelte. Ähnlich wie beim Surfen entstand am Rande des Sports eine starke und florierende Skate-Industrie, die zunehmend an Attraktivität gewann.

Weltweit wuchs das Skaten kontinuierlich zu einem immer begehrter werdenden Sport heran, mittlerweile gibt es womöglich kaum einen Ort, an dem das vielseitige Rollbrett nicht zum Zuge kommt. So eben auch auf Sylt. Dort, wo der Wassersport sowohl für Kinder, Jugendliche als auch für Erwachsene eine bedeutsame Rolle spielt und das Skateboard bei Ausbleiben von Wellen eine fabelhafte Alternative zum Surfbrett darstellt.

Kontakt

Skateboarding Sylt e.V.
c/o Gernot Westendorf
Norderstraße 51a
25980 Sylt / OT Westerland

+49 174 901 8746
post@skateboarding-sylt.de

Spendenkonto des Skateboarding Sylt e.V.:
Betreff: »Rollsport im Multipark«
IBAN: DE25 2179 1805 0001 1555 27
Sylter Bank

Ein großer Dank für den bisher gemeinsam zurück gelegten Weg geht an:

unsere Notare Eis & Wendt, Surf Club Sylt, TSV Westerland, Sild Danske Skole, Schulzentrum Sylt, Gemeinde Sylt/Ortsentwicklung, Bürgermeister Nikolas Häckel, die Sylter Politik, der super Crew von Sylt Marketing, roy: auf sylt, Buhne16, unsere Sylter Fähre FRS, Flensborg Avis, Sylter Rundschau, Kommune Haderslev und Morten vom Streetdome, sowie natürlich an Rune Glifberg und Ebbe Lykke für jede Menge Tips und Kreativität.