Modell zum Multipark Sylt, Standort Stadion am Südwäldchen, Stand Sommer 2020 / Foto: Ralf Henningsen SR Masterplan der gesamten Skatefläche im Multipark Sylt mit Höhenangaben, Standort Stadion am Südwäldchen, Stand Sommer 2020 Masterplan des gesamten Multipark Sylt mit Höhenangaben, Standort Stadion am Südwäldchen, Stand Sommer 2020 Titus Dittmann spricht zum pädagogischen Wert eines Skateparks / Foto: Niklas Boockhoff Titus Dittmann spricht zum pädagogischen Wert eines Skateparks / Foto: Niklas Boockhoff Titus Dittmann spricht zum pädagogischen Wert eines Skateparks / Foto: Niklas Boockhoff Rune Glifberg erläutert den Masterplan zum Multipark / Foto: Niklas Boockhoff Rune Glifberg erläutert den Masterplan zum Multipark / Foto: Niklas Boockhoff Zuschauer bei der Info Veranstaltung / Foto: Niklas Boockhoff Architektin Birte Volquardsen spricht zum Bauantrag / Foto: Niklas Boockhoff Podiumsdiskussion zum Multipark / Foto: Niklas Boockhoff

Die Gemeinde Sylt lud die Öffentlichkeit ein, sich umfassend zum Stand der Multipark-Planung zu informieren. Und umfassend wurde es. Rund 80 Befürworter sowie Kritiker nahmen das Angebot an. Im Foyer des CCS erwarteten sie 2 Modelle des Multiparks, die den ersten Bauabschnitt im alten Stadion gut veranschaulichen. Erstes Modell ist ein Landschaftsmodell, dass das Multipark-Areal samt angrenzender Bebauung am Fischerweg und Dünen zeigt. Das zweite Modell zeigt die Rollfläche des ersten Bauabschnitts. Beide Modelle helfen, die realen Größenverhältnisse einordnen zu können. Wir danken den Sylter Spendern die uns die Finanzierung der Modelle möglich gemacht haben.

Um 16 Uhr begrüßte Bürgervorsteher Herr Schnittgart Bürger und Politiker. Der Bürgervorsteher äußerte sich positiv dazu, dass der Multipark das Freizeitangebot auf Sylt bereichern wird.

Titus erklärte anschließend, warum der Multipark für die Kinder und Jugendlichen so wichtig ist und warum er mit seinem vielseitigen Sportangebot und insbesondere der Skatepark nach Westerland gehört. Nur dort, zentral macht er Sinn und wird seiner Aufgabe gerecht, Sylter und Gäste im Sport spielerisch zusammen zu bringen. Kinder brauchen in ihrem fest getakteten Alltag wieder Freiräume, damit sie sich selbstbestimmt entwickeln können. Titus prophezeit, dass kaum eine Stadt ohne einen Skatepark auskommen wird.

Steffen Bayerlein von der Ortsentwicklung blickte anschließend kurz zurück auf die drei-jährige Entwicklung des Multiparks und gab dann weiter an Rune Glifberg, der uns mit seinem Architekten Ebbe Lykke durch den vielseitigen Multipark führte.

Heiß erwartet wurden die Pläne des zweiten Skatepark-Abschnitts. Jetzt konnten wir sehen, was sich den ersten 800 m2 anschließt. Dem Ende der Lärmschutzwand folgt eine nördliche Bowl-Area, die sich mit der ersten, südlichen jetzt rund fahren läßt und etwas für Könner ist. Klar für den Wettkampf gezeichnet. Die Krone der Herausforderung ist ein tiefer Kidney Pool mit geplanter Überdachung. Im Norden liegt eine große Street Area die durch einen Snake Run zurück in die Flow Area und der Miniramp der ersten 800 m2 führt. Schaut euch die Pläne an. In der Mitte des Skateparks liegt eine grüne Hang out Area, auf der man seine Sachen ablegen kann. Heiß, ganz heiß „og mega lækkert“, wie der Däne sagt. 1000 tak Rune og Ebbe!
Dann sprach Architektin Birte Vollquardsen. Sachlich, nüchtern und klar erläuterte sie den Stand zum Bauantrag der Gemeinde an den Kreis Nordfriesland. Sie zeigte auf, welche Punkte noch der Klärung bedürfen, was verbessert werden muss, damit auch Anwohner sich als Teil des Multiparks fühlen können.
Es gilt sich konzeptionelle Gedanken  zu machen, damit sichergestellt ist, dass das Geschehen im Skatepark nachts nicht zu laut ist. Nach einer kurzen Fragerunde ging die Veranstaltung Ihrem Ende entgegen.

Zum Abschluss, mit reichlich Überzug, bekamen Fans von Rune und Titus erneut die Gelegenheit, wie schon vor Beginn der Info-Veranstaltung im Foyer Autogramme auf ihre Skateboards zu bekommen und alle gingen mit einem Kopf voller Bilder und Gedanken nach Hause.

Das war eine ganz wichtige Info-Veranstaltung der Gemeinde Sylt zum Multipark und wir sind sehr dankbar für die vielen Menschen auf Sylt die mit ihrem Fachwissen so viel dafür tun, das der Multipark Realität wird.

Eure Skateboarding-Sylt e.V.

 

Die Sylter Rundschau schrieb am 16. September 2020 dazu: 2020-09-16_Sylter_Rundschau_Ein_Platz_fuer_Sylter_Skater.pdf

Leute spendet, hier gehts zur Website der Crowdfunding Aktion: https://www.fuer-unsere-region.de/sh/sylter-bank